"Genuss, Gewohnheit, Sucht - Prävention" Projekt der 3. Klassen

 

Das Jahresprojekt 2016/17 der dritten Klassen widmet sich der Suchtprävention. Schon zu Schulbeginn wurden die Schülerinnen und Schüler bei einem Workshop der Streetworker mit den Themen Rausch und Sucht konfrontiert. In den drei Tagen nach den Osterferien wurde der reguläre Stundenplan aufgelöst und die Inhalte des Projektes "Genuss, Gewohnheit, Sucht - Prävention" in 6 Modulen (siehe Abbildung oberhalb) vertieft. Da sich nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der 3. Klassen an der Gestaltung und Umsetzung des Projektes beteiligten, war eine vielfältige Herangehensweise an die Themen garantiert, was wiederum einen abwechslungsreichen Projektverlauf für die Kinder zur Folge hatte. Von der Geschichte des Tabakanbaus in der oststeirischen Region um Fürstenfeld über chemische Prozesse im Gehirn bei Alkoholkonsum bis zu den physischen und psychischen Folgen einer Suchterkrankung spannte sich der Themenbogen.

Absoluter Schwerpunkt des Projektes war aber die eigentliche Suchtprävention. "Was kann man selber tun, um eine Gefährdung zu erkennen und dieser entgegenzuwirken?"

Im Unterrichtsmodul "Aktion statt Konsum", welches von unserer Schulsozialarbeiterin Mag. Nina Hutter gestaltet wurde, lernten die Kinder viel über Selbstwahrnehmung, Umgang mit Stress und negativen Gefühlen, persönliche Ressourcen und Bewältigungsstrategien, Beeinflussung des Unterbewusstseins und körperliche und seelische Entspannung. Es ist für unsere Jugend wichtig, zu selbstbewussten und selbstbestimmenden Menschen heranzuwachsen, Gefahren von Abhängigkeiten erkennen zu können und bei Bedarf auch "Nein" zu sagen!

        

Startseite